Inspiration

Meine Lieblings-Foodblogs Teil 1

My favorite foodblogs, Part 1


Aran Goyoaga - Cannelle et Vanille
Aran Goyoaga - Cannelle et Vanille

Ich esse und genieße gerne - auch mit den Augen. Das ist wahrscheinlich einer der Gründe, warum ich seit Jahren zur Entspannung und Inspiration gern in Foodblogs lese. Die, die ich besonders mag, beschäftigen sich mit mehr, als "nur" mit Kochen und Essen. Eigentlich sind es vor allem die Ästhetik, die hervorragenden Fotos, die Geschichten dahinter und die Liebe zu guten Lebensmitteln und leidenschaftlichem Kochen, die mir als Leserin so gut gefallen.

Hier stelle ich euch ein paar meiner Lieblingsblogs vor, damit auch ihr ins Schwelgen kommen könnt:

 

I like to eat and to relish - even with my eyes. This is probably one of the reasons why I have been reading in foodblogs for years. The ones I particularly like most concern with more than "only" with cooking and eating. Actually, it is mainly the aesthetics of the excellent photos, the stories behind and the love for good food and passionate cooking that I like as a reader.
Here I introduce you some of my favorite blogs and I hope that you can also enjoy this little visual journey:


Aran Goyoaga / Canelle Et Vanille

Aran Goyoaga / Cannelle et Vanille
Aran Goyoaga / Cannelle et Vanille

Cannelle et Vanille - Aran Goyoaga

Der Blog Cannelle et Vanille von Aran Goyoaga war, glaube ich, der erste Foodblog, den ich gelesen habe. Bei ihr habe ich die andere und für mich damals neue Art von Food-Fotografie entdeckt. Obst und Gemüse wurde wie im Stilleben arrangiert und durfte auch unperfekt sein. So, wie frischgepflückt aus dem Streuobstgarten der Großmutter.

Bekannt wurde Aran, die gebürtig aus dem Baskenland kommt und mit ihrer Familie nun in Seattle lebt, vor allem durch ihre glutenfreien Rezepte und ein entsprechendes Kochbuch, was u.a. in der New York Times hochgelobt wurde. Über die Jahre ist sie immer mehr zur beeindruckenden Fotografin geworden - auch ihre Portraits und Landschaftsaufnahmen sind wirklich sehenswert. Aran gibt ihr Wissen auf der ganzen Welt in Workshops zum Thema Fotografie und Styling weiter.

I think, Cannelle et Vanille was the first food blog I read. In this blog I first discovered a new kind of food photography. Fruit and vegetables were arranged as in a still life and could be imperfect. So, as freshly picked in grandmother's garden.
Aran, a native of the Basque Country, lives with her family in Seattle and is mainly known because of her gluten-free recipes and a corresponding cookbook. Over the years, she has become more and more an impressive photographer - her portraits and landscapes are really awesome, and she gives photography and styling workshops around the world.


Beth Kirby / Local Milk

Beth Kirby - Local Milk
Beth Kirby - Local Milk

Local Milk - Beth Kirby/USA

Beth lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Tennessee. Wobei sie eigentlich die meiste Zeit des Jahres mit ihrer kleinen Familie durch die Welt reist. Auf ihrem Instagram-Account nimmt sie ihre Follower mit nach Japan, Frankreich oder Marokko.

Auf ihrem Blog zeigt sie regelmäßig Rezepte. Vor allem aber macht sie wunderbare Fotos, die die Schönheit der Produkte in den Vordergrund rücken lassen - immer perfekt arrangiert und in sehr ästhetischem Design. Und als Anhängerin der Slow Living-Bewegung, ist auch das Lesen ihrer Posts pure Entspannung.

 

Beth lives with her husband and her little daughter in Tennessee. But she usually travels most of the year through the world with her small family. On her Instagram account she takes her followers to Japan, France or Morocco.
Above all, she makes beautiful photos that take the beauty of the products to the fore - always perfectly arranged and in a very aesthetic style. And as a friend of the Slow Living movement, reading her posts is pure relaxation.


Marte Marie Forsberg

Marte Marie Forsberg
Marte Marie Forsberg

My cottage kitchen - Marte Marie Forsberg

Nun geht es einmal über den Atlantik zurück nach Europa. Und zwar in ein kleines Cottage im süd-westlichen England. Dort lebt die Norwegerin Marte Marie Forsberg mit ihrem Hund Mr. Whiskey und nimmt ihre Leser mit in den typisch britischen "Countryside-Lifestyle". Ihre Rezepte leben von den guten, regionalen Zutaten. Sind rustikal und mischen norwegische und englische Einflüsse. Auf ihrem inspirierendem Instagram-Account begleiten wir sie auf Spaziergängen durch saftige Wiesen, alte Dörfer und in traditionelle Pubs. Dabei besticht ihre Fotografie, für die sie inzwischen international gebucht wird, durch dunkle Töne, die an Gemälde der Alten Meister erinnern. Und selbst in den kurzen Instagram-Posts erzählt sie Geschichten - in einer wunderschönen poetischen Sprache.

Auch Marte Marie Forsberg bietet inzwischen Workshops an und bringt in Kürze ihr erstes Kochbuch heraus.

 

Now we go back across the Atlantic to Europe. To a small cottage in south-western England. There Norwegian Marte Marie Forsberg lives with her dog Mr. Whiskey and shows her readers the typical British "lifestyle". Her recipes live from the good, local ingredients, they are rustic and blend Norwegian and English influences. On her inspiring Instagram account, we could accompany her on walks through lush meadows, old villages and traditional pubs. Her photography, for which she is internationally well known, is characterized by dark tones reminiscent of paintings by the Old Masters. And even in the short Instagram-Posts she tells stories - in a beautiful poetic language.
Marte Marie Forsberg also offers workshops and will soon publish her first cookbook.

Marte Marie Forsberg / The Cottage Kitchen
Marte Marie Forsberg / The Cottage Kitchen


In Teil 2 geht es demnächst nach Skandinavien und Deutschland...

In part 2 we will go to Scandinavia and Germany...coming soon...